Das Wiki für den Bayerischen Wald

Ausflugsziele rund um den Nationalpark Bayerischer Wald

Urlaub in der Natur, abspannen vom Alltag, zu zweit oder mit der ganzen Familie die Ruhe genießen - im Sommer und Winter bietet der Nationalpark Bayerischer Wald mit seiner unberührten Natur die besten Voraussetzungen für einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub.

Die Natur einfach Natur sein lassen, das ist die Philosophie der Nationalparkregion. Er ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Mitteleuropa, wie sonst nirgendwo zwischen Ural und Atlantik können sich hier Moore, Wälder, Seen und Bergbäche nach ihren eigenen Gesetzen entwickeln. Die Waldwildnis und Kulturlandschaft verfügt über eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt und fasziniert die Urlauber im Nationalpark immer wieder. Schon bei der Anreise erhält man einen Vorgeschmack auf eine der größten Waldlandschaften in Deutschland.

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das Hans-Eisenmann-Haus. Es bietet zusammen mit dem Haus zur Wildnis neben dem Aufenthalt in der Natur die Möglichkeit für einen Anschauungsunterricht. Im Park sorgt ein 300 km langes Wegenetz für hervorragende Wander- und Radfahrmöglichkeiten. Auf den verschiedenen Themenwanderwegen und Gehegezonen erleben Sie die Natur pur. In den Tierfreigehegen beobachten Sie Bären, Wölfe, Luchse, Eulen, Wildschweine, Uhus und Schwarzstörche.

Ein Bussystem bringt die Urlauber zu den Ausgangspunkten für Touren zu den Gipfeln des Falkensteins, Rachels oder des Lusen. Wanderungen in der Felswanderzone, in den Hochmooren, Schachten oder dem Waldspielgelände Spiegelau. Ob Wandern, Radfahren, Nordic Walking, Golf, Reiten, Wellness, Skifahren oder Langlaufen - der Nationalpark Bayerischer Wald bietet neben der Natur viele Möglichkeiten zum aktiven Urlaub. Ein Besuch der Sehenswürdigkeiten wie Schlösser und Burgen, Kirchen und Museen, die im Umland liegen, bietet sich ebenfalls an.

siehe auch

ausflugsziele_bayerischer_wald.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)