Das Wiki für den Bayerischen Wald

Hammerklause

Die Hammerklause

Klausen sind mittels eines Wehrs aufgestaute Gewässer, die für den Holztransport angelegt wurden. Diese ist eine davon und liegt in der nähe von Finsterau!

Erbaut wurde die Hammerklause 18..

Ein Tor im Staudamm machte es möglich das Wasser aus der Hammerklause in einem Schwall auslaufen zu lassen. Mit diesem künstlich erzeugten Hochwasser konnte Holz aus diesem Gebiet zur Donau geschwemmt (getrifftet) werden.

Heute:

Die Zeit der Holztrift ist vorbei. Die Klause wird nicht mehr für den Holztransport benötigt. Der kleine See ist heute Lebensraum für seltene Tierarten z.B. Libellen. Am Teufelsbach sind die alten Uferbefestigungen teilweise noch erhalten.

<clear>

siehe auch

hammerklause.txt · Zuletzt geändert: d.m.Y H:i (Externe Bearbeitung)