Das Wiki für den Bayerischen Wald

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

bischofsreut_feiert_den_300_geburtstag [2018/04/22 06:28] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Bischofsreut feiert den 300. Geburtstag ======
  
 +{{http://​www.waidlerwiki.de/​waidlerblog/​images/​stories/​artikel/​Dreilaendereck/​bischofsreut.jpg?​100x81|bischofsreut.jpg}} Vor 300 Jahren hat Fürstbischof Lamberg Bischofsreut gegründet. Das Dorf am Goldenen Steig feierte sein rundes Jubiläum mit Historischem Festzug und Theateraufführung.\\
 +
 +\\
 +
 +Zur Sicherung der Grenze gründete Fürstbischof und Kardinal Johann Philipp von Lamberg im Jahre 1705 beim "​Brückl"​ über dem Harlandbach,​ oberhalb der Hauptgrenzsäule,​ dem "​Bischofshut",​ die Ortschaft Bischofsreut. Der Name geht auf den erwähnten Hauptgrenzstein zurück, der das Aussehen eines Bischofshutes hatte. Der Ort hieß zuerst Bischofshutereut,​ doch aus diesem langen Namen wurde bald Bischofsreut. Längs des Goldenen Steiges entstanden 14 Höfe, alle aus Holz gebaut. \\ \\  In den ersten hundert Jahren nach der Gründung lebten die Bewohner von der Landwirtschaft,​ sie erzeugten hauptsächlich Mastvieh. Ab 1818 begann die Waldarbeit in den Bischofsreuter Wäldern. Dieser gut bezahlten Lohnarbeit gingen viele nach. Sie war künftig die Haupteinnahmequelle. Daneben wurde geschmuggelt. Später entwickelte sich auch eine Heimindustrie. Die erzeugten Siebringe und der Holzdraht wurden weithin verkauft. Doch der industrielle Aufschwung ab ca. 1950 brachte erhebliche Absatzschwierigkeiten. Auch Holzschindel und Holzschuhe fanden nur mehr wenige Abnehmer, so dass die gesamte Heimindustrie gänzlich zum Erliegen kam. Da der Wald nicht allen Beschäftigung bieten kann und trotz Bemühungen keine Industrie angesiedelt werden konnte, muss ein Teil der Bevölkerung auswärts einer Beschäftigung nachgehen.\\ \\  Im Rahmen der Jubiläumsfeiern fand am 14. August ein großer Historischer Festzug mit den Graineter Salzsäumern statt. Die Bewohner zeigten sich in mittelalterlichen Gewändern und das Theaterstück »Kraxen und Krucka«, das von den harten Lebensbedingungen bei der Ankunft der ersten 14 Siedler in Bischofsreut handelt wurde aufgeführt. Auch das bäuerliche Leben sowie Handwerkskunst von anno dazumal wurden wieder lebendig gemacht. Im Festzelt spielte die Gruppe »Furiantska« aus Budweis böhmische Volksmusik, die Gruppe »Schwartenhals« historische Musik und die Prachatitzer Gruppe »Libin-S« unterhielt die Besucher mit Musik und Tänzen.\\ \\
 +
 +[[http://​www.bischofsreut300jahre.de/​|mehr über die 300-Jahr-Feierlichkeiten]]\\

bischofsreut_feiert_den_300_geburtstag.txt · Zuletzt geändert: 2018/04/22 06:28 (Externe Bearbeitung)

test