Das Wiki für den Bayerischen Wald

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
nationalpark_aktuell [2019/02/09 07:32]
gfreund [Trüffel – Ergebnisse von Ausgrabungen im Böhmerwald]
nationalpark_aktuell [2019/04/21 18:46] (aktuell)
gfreund [Frühlingserwachen im Nationalpark Šumava]
Zeile 2: Zeile 2:
  
 Geführte Wanderungen,​ Radtouren und sonstiges Aktuelles rund um den [[Nationalpark|Nationalpark Bayerischer Wald]] Geführte Wanderungen,​ Radtouren und sonstiges Aktuelles rund um den [[Nationalpark|Nationalpark Bayerischer Wald]]
 +
  
  
  
 \\ \\
-=====Tier-Freigelände wieder komplett geöffnet ​=====+=====Nationalpark und Schöpfung in der Passionsund Osterzeit=====
 \\ \\
-{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=114&h=120&t=1549047014&tok=645c4a&media=npv_bw_-_pm_15-19_haelfte_des_tier-freigelaendes_wieder_geoeffnet_1_.jpg?200|Die schwarz markierten Wege durch das Tier-Freigelände sind wieder freigegeben – auch für Führungen. ​(GrafikAnnemarie Schmeller/​Andreas Stumpp/Nationalpark Bayerischer Wald)}}+{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&h=79&t=1555144912&tok=4dceba&media=nationalpark_und_schoepfung.jpg?200|„Meine Zeit steht in Deinen Händen“ ​(Foto: Nationalpark Bayerischer Wald) }}
  
 +Besinnliche Wanderung**am 24. April** mit Religionspädagogin Susanne Keilhauer
  
 +Rund um Ostern ist oftmals Zeit, sich zurückzulehnen und nachzudenken. Passend dazu bietet der Nationalpark an den Mittwochen in der Kar- und Osterwoche zwei besinnliche Führungen mit meditativen Elementen an. 
  
 +Am 24. April sind alle Interessierten unter dem Thema „Der Stein ist weg“ zu einer Osterwanderung von der Weißen Brücke nach [[Scheuereck]] eingeladen. Die Wanderung wird mit Texten und Gedanken zu Ostern untermalt. ​
 +Start für die rund zweieinhalbstündige Tour ist um 15 Uhr am [[Parkplatz Weisse Brücke]].
    
 +Die Führung ist kostenlos. Um Anmeldung bei Susanne Keilhauer wird gebeten:​0152 21032292.
  
-**Sicherungsmaßnahmen im Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau abgeschlossen 
-** 
-  
-Ab Freitag, 8. Februar, ist das beliebte Tier-Freigelände bei Neuschönau wieder komplett geöffnet. Nach den nassen Schneefällen der vergangenen Wochen und der damit einhergehenden Schneebruchgefahr waren im Nationalparkzentrum Lusen umfangreiche Sicherungsmaßnahmen nötig. „Dabei haben wir vor allem in den Kronen hängende Baumgipfel und angebrochene,​ starke Äste entfernt“,​ berichtet Stefan Vießmann, Leiter des Nationalpark-Servicezentrums Lusen. 
  
-  
-\\ 
 \\ \\
 +=====Zum Urwald am Boubín=====
 \\ \\
 +{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=109&​t=1537896099&​tok=5c9589&​media=boubin.jpg?​200|der Boubín}}
 +
 +
 +Wanderung mit Pavel Hubený, Leiter des Nationalparks Šumava,** am 27. April**
 +
 +Unweit der deutsch-tschechischen Grenze liegt eines der ältesten Naturreservate Mitteleuropas. Pavel Hubený, Leiter des Nationalparks Šumava, begleitet am Samstag, 27. April, alle Interessierten in den Urwald am Boubín, auch Kubany genannt. Wie sieht er diesen besonderen Wald? Wohin will er die ihm anvertraute Landschaft entwickeln? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Wanderung beantwortet. Auch bietet sich die einmalige Chance, mit ihm unterwegs zu diskutieren. Pavel Bečka, der auch für den Nationalpark Bayerischer Wald arbeitet, wird übersetzen.
 +
 +
 +Treffpunkt für die kostenlose, rund dreistündige Führung ist um 9.30 Uhr am [[P+R Parkplatz Spiegelau]]. Von dort fahren ein Kleinbus des Nationalparks und, wenn nötig, weitere Fahrgemeinschaften zum [[Nationalparkzentrum Lusen]] in Neuschönau (Zustiegsmöglichkiet 9.50 Uhr), zur Touristinfo [[Mauth]] (10.15 Uhr) und gemeinsam weiter nach Idina Pila. 
 +
 +Start der Wanderung ist um 11 Uhr an der Infostelle Idina Pila nahe Záton. ​
 +
 +Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig,​ spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.
 +
 \\ \\
 +=====Ferienprogramm:​ Spannendes Osterfest für Entdecker und Abenteurer=====
 \\ \\
 +{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=79&​t=1555144051&​tok=0adbc0&​media=spannendes_osterfest_.jpg?​200|Allerlei Entdeckungen stehen bei den Erlebnisnachmittagen im Nationalpark auf dem Programm. (Foto: Annette Nigl/​Nationalpark Bayerischer Wald)}}
  
-Die Mitarbeiter des Nationalpark-Servicezentrums Lusen waren in den vergangenen Wochen im Dauereinsatz,​ um die rund zehn Kilometer langen Wege im Tier-Freigelände bei Neuschönau wieder begehbar zu machen. Nahezu überall im beliebten Areal gab es akute Gefahrenquellen durch Schneebruch. „Nun können wir die erste Hälfte des Wegenetzes freigeben“,​ so Stefan Vießmann, Leiter des Servicezentrums. Somit sind die östlich gelegenen Gehege, etwa von Luchs, Wolf und Elch, ab Samstag wieder geöffnet. Führungen finden dort täglich statt. +Nationalpark ​bietet für Kinder** an Ostern** abwechslungsreiches Ferienprogramm
- +
  
-  +Wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, die ersten Blumen sprießen und die Vögel den Wald in einen Konzertsaal verwandeln, beginnt im Nationalpark Bayerischer Wald eine besonders spannende Jahreszeit. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, um die Geheimnisse der Nationalparkwälder zu erkunden! Und genau deswegen lädt der Nationalpark alle Schüler wieder zu den abwechslungsreichen Aktivitäten des Ferienprogramms ein. Rund um das [[Hans-Eisenmann-Haus]],​ das [[Haus zur Wildnis]] und im [[Waldspielgelände]] gibt es über Ostern viel Spannendes zu entdecken.
- +
  
-  ​+Auf in die Wildnis – fertig – los! Das ist das Motto für alle kleinen Abenteurer bei den Erlebnisnachmittagen an der frischen Luft. Waldspürnasen und Waldentdecker begeben sich gemeinsam mit ihren Nationalparkführern auf die Suche nach den geheimen Schätzen des Nationalparkwaldes. Bei lustigen Spielen und Aktionen gibt es einiges über die Natur und die Tiere im Nationalpark zu lernen. Danach folgt vielleicht noch ein Besuch bei den kleinen und großen Tieren in den Tier-Freigeländen. Es riecht nach Abenteuer im Nationalpark!
  
 +Im [[Nationalparkzentrum Lusen]] findet der etwa zweieinhalbstündige Ausflug für Kinder von fünf bis zehn Jahren jeweils dienstags, 16. und 23. April, statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Infotheke im Hans-Eisenmann-Haus. Im [[Nationalparkzentrum Falkenstein]],​ rund um das Haus zur Wildnis, steht selbiges an den Donnerstagen,​ 18. und 25. April, auf dem Programm. Treffpunkt ist dort um 14 Uhr am Eisenbahntunnel beim Parkplatz. Jeweils mittwochs, 17. und 24. April, kommen junge Naturfans im Waldspielgelände auf ihre Kosten. Los geht’s um 14 Uhr am Haupteingang.
  
 +Für Bastelbegeisterte und kreative Köpfe öffnet von Montag, 15. April, bis Freitag, 19. April, und von Montag, 22. April, bis Mittwoch, 24. April, jeweils von 10 bis 16 Uhr die Naturwerkstatt im Hans-Eisenmann-Haus ihre Tore. Passend zum Frühling und zum Osterfest wird mit Naturmaterialien Kreatives und Spannendes gebastelt. Im Haus zur Wildnis findet die Naturwerkstatt jeweils freitags, 19.  und 26. April, ebenfalls von 10 bis 16 Uhr statt.
  
-=====Spielzeug früher ​und heute=====+Wer sich einfach mal zurücklehnen will, der besucht in den Ferien einfach die Nationalpark-Kinosäle. Los geht es im Hans-Eisenmann-Haus am 13. und 14. April mit „Knut und seine Freunde“. Am 20. April läuft „Ferien auf Saltkrokan: Der verwunschene Prinz“, am 21. und 22. April „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab – Ostergeschichten“. Die Filmreihe endet mit „Der Fuchs und das Mädchen“ am 27. und 28. April. Im Haus zur Wildnis bildet „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab – Ostergeschichten“ am 13. und 14. April den Auftakt. Weiter geht es mit „Knut und seine Freunde“ am 20. und 21. April. Mit „Der Fuchs und das Mädchen“ geht es am 22. April weiter. ​ Zuletzt gibt‘s „Die wilde Farm“ am 27. und 28. April. Alle Filmvorführungen beginnen jeweils um 14 Uhr. 
 + 
 +Bei den Erlebnisnachmittagen im Freien sollten die Kinder unbedingt wetterfeste Kleidung inklusive passendem Schuhwerk dabeihaben, sowie bei Bedarf eine Brotzeit und etwas zu trinken. Zudem wird um Anmeldung beim Nationalparkführungsservice unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 0776650 gebeten. Für die Naturwerkstatt und die Filmvorführungen ist keine Anmeldung erforderlich. Die Kosten für alle Veranstaltungen trägt die Nationalparkverwaltung. 
 + 
 + 
 \\ \\
 +=====Ferienprogramm Haus zur Wildnis=====
 +\\
 +{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=63&​t=1480080848&​tok=7d8ac9&​media=hauszurwildnis.jpg?​200|Haus zur Wildnis}}
  
-{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=89&t=1548847938&tok=2a46cf&media=museumsdorf_schanzerhaeusl-einweihung.jpg?​200|im ​Freilichtmuseum Finsterau.}}+Für die Kleinen gibt es in den Osterferien im [[Haus zur Wildnis]] wieder ein tolles Programm: 
 + 
 +{{https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=106&​h=119&​t=1555061285&​tok=512d7f&​media=ferienprogramm_hzw.jpg?​730|Ferienprogramm Haus zur Wildnis}} 
 + 
 +\\ 
 +=====Waldspielgelände ist wieder geöffnet===== 
 +\\ 
 +{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=79&t=1554536228&tok=205e82&media=npv_bw_-_pm_32_-_19_waldspielgelaende_ist_wieder_geoeffnet.jpg?200|Beim Kinderprogramm des Nationalparks ​im Waldspielgelände Ab sofort können Kinder das Waldspielgelände in Spiegelau wieder entdeckenDie Verkehrssicherung durch die Forstmitarbeiter der Nationalparkverwaltung ist abgeschlossen. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald) }}
    
  
-Freilichtmuseum Finsterau und Waldgeschichtliches Museum zeigen Ausstellung ​– Eröffnung **am Donnerstag, 7. Februar**+Sicherung des Geländes ist abgeschlossen ​– Nun steht Kontrolle der Wanderwege an
  
- ​„Was zum Spielen?“ lautet der Titel einer zweisprachigen Partnerausstellung des [[https://​www.waidlerwiki.de/​doku.php?​id=freilichtmuseum_finsterau|Freilichtmuseums Finsterau]] und des [[https://​www.waidlerwiki.de/​waldgeschichtliches_museum|Waldgeschichtlichen Museums St. Oswald]], bei der Spielzeug von früher ​und heute auf beiden Seiten der Grenze gezeigt wird. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 7. Februar, um 14.30 Uhr im Freilichtmuseum in Finsterau.+Das [[https://​www.waidlerwiki.de/​doku.php?​id=waldspielgelaende_spiegelau|Waldspielgelände]] in Spiegelau ist ab sofort wieder geöffnet. Nach dem starken Schneebruch des vergangenen Winters haben die Mitarbeiter ​des Nationalparks Bayerischer Wald das Gelände in den vergangenen Tagen gesichert ​und die Gefahr umstürzender Bäume oder herabfallender Äste gebannt.
  
-Womit spielen ​und spielten Kinder im Bayerischen Wald und im Böhmerwald?​ Dieser Frage will die Ausstellung auf den Grund gehen. Eröffnet wird diese von Mauths Bürgermeister Ernst Kandlbinder,​ Dr. Martin Ortmeier, Leiter des Freilichtmuseums Finsterau, und Christian BinderLeiter des Waldgeschichtlichen Museums+Nach dem Waldspielgelände in Spiegelau werden nun auch die restlichen Wanderwege kontrolliert ​und Bäume, ​die über die Wege gefallen sindabtransportiert.
  
-Jeder, der Interesse an der Ausstellung hat, ist dazu herzlich eingeladen. Gleiches gilt für die **Finissage,​ die am Donnerstag, 23. Mai,** um 18 Uhr im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald stattfindet.+ 
  
 \\ \\
  
-=====Faszination Moor=====+=====Frühlingserwachen im Nationalpark Šumava=====
 \\ \\
  
-{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=90&t=1548071666&tok=b64d69&media=moor-k.jpg?200|Moorlandschaft in Böhmen}}+{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=79&t=1555871424&tok=bdb3fb&media=fruehlingserwachen_im_nationalpark_sumava.jpg?200|Frühlingserwachen im Nationalpark Šumava}}
  
-Ausstellung im Haus zur Wildnis+Faszinierende Wanderung **am Samstag, 4. Mai** durch das bayerisch-böhmische Grenzgebiet
  
-In der Haupthalle vom [[Haus zur Wildnis]] gibt’s **bis 27Februar** ​eine neue Ausstellung zu bewundernIn Kooperation mit dem Landesamt für Umwelt ​und dem Landkreis Regen präsentiert der Nationalpark ​Bayerischer Wald dort das Thema „Faszination Moor – Naturwunder.Lebensraum.Klimaschutz“.+Im Rahmen ​der Sonderführungsreihe „Nationalpark aus erster Hand“ findet am Samstag, 4Mai, eine faszinierende Frühlingswanderung durch das bayerisch-böhmische Grenzgebiet stattGeführt werden die Teilnehmer von Michal Valenta, ehemaliger Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung Šumava, ​und Lukas Laux, Mitarbeiter des Nationalparks ​Bayerischer Wald.
  
- Die Eröffnung der Ausstellung,​ zu der alle Interessierten eingeladen sind, findet am Mittwoch, 23. Januar, um 18.30 im Haus zur Wildnis statt. Ab 18 Uhr wird vom Parkplatz des Nationalparkzentrums Falkenstein ein kostenloser Shuttle-Service angeboten. Die Begrüßung übernehmen Landrätin Rita Röhrl und Prof. Jörg Müller, stellvertretender Nationalparkleiter. Einführende Worte zur Ausstellung spricht Michael Winterholler vom Landesamt für Umwelt. Für die musikalische Umrahmung sorgen Max&​Sax.+ 
  
-=====Preisgekrönte Naturfotos in der Infostelle in Mauth =====+Gemeinsam geht es mit einem Kleinbus und Fahrgemeinschaften nach Bischofsreut. Dort beginnt die Wanderung durch die wenig bekannte und längst verlassene Kulturlandschaft um Bischofsreut und České Žleby. Überall prägen hier sichtbaren Aspekte einer einstigen, für Jahrhunderte von Menschen besiedelten Gegend ​ und deren allmähliche,​ sukzessive Rückwandlung zu einer Waldwildnis das Bild. 
 + 
 +Treffpunkt für die rund fünfstündige,​ kostenlose Führung ist um 9.30 Uhr in [[P+R Parkplatz Spiegelau]] am P+R, um 9.50 Uhr am [[Nationalparkzentrum Lusen]] und um 10 Uhr an der Touristinfo in [[Mauth]]. 
 + 
 +Start der Wanderung ist um 10.30 in Bischofsreut am Parkplatz in [[Marchhäuser]] nahe der Grenze. 
 + 
 +Neben dem Personalausweis,​ gutem Schuhwerk und wetterfester Kleidung ist auch eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen. 
 + 
 +Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig,​ spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. 
 + 
 +  
 +  
 +\\ 
 +=====Vom Leiterwagen bis zur Modelleisenbahn=====
 \\ \\
  
-{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=80&t=1539769201&tok=2c69b9&media=naturfotos_in_der_infostelle_in_mauth.jpg?200|Julian Rad schaffte es mit seinem trinkenden Eichhörnchen auf Platz 10. (Foto: ​Julian Rad)}}+{{ https://​www.waidlerwiki.de/​lib/​exe/​fetch.php?​w=120&​h=90&t=1550230350&tok=f40d46&media=vom_leiterwagen_bis_zur_modelleisenbahn.jpg?200|Womit spielen und spielten Kinder der Grenzregion?​ Diese Frage haben Raphaela Holzer (vorne von links) und Tanja Reindl ​mit ihrer Ausstellung beantwortet. Glückwünsche erhielten sie von Dr. Martin Ortmeier (v.l.), Leiter des Freilichtmuseums Finsterau, Christian Binder, Leiter des Waldgeschichtlichen Museums, und Bürgermeister Ernst Kandlbinder. (Foto: ​Annette Nigl/​Nationalpark Bayerischer Wald)}}
  
 +Ausstellungen **im März und April** im [[ Waldgeschichtliches Museum|Waldgeschichtlichen Museum]] und [[Freilichtmuseum Finsterau]] zeigen Spielsachen der bayerisch-tschechischen Grenzregion
  
-Bilder des NaturVision-Fotowettbewerbs **bis zum 31März 2019** ​in der Tourist- ​und Nationalpark-Infostelle ​in Mauth zu sehen.+  
 +Womit spielen Kinder? Wo spielen Kinder? Wie ist dies heute? Und wie war es früher? Diese Fragen haben sich Raphaela Holzer und Tanja Reindl, die Museums-Volontärinnen im Waldgeschichtlichen Museum StOswald und im Freilichtmuseum Finsterau, gestellt. Auf welche Arten von Spielzeug sie bei ihrer Recherche ​in der bayerischen ​und tschechischen Grenzregion gestoßen sind, haben sie nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Und zwar in einer Partnerausstellung,​ die bis zum 12. Mai im Waldgeschichtlichen Museum und im Freilichtmuseum ​zu sehen ist.
  
-Auch in diesem Jahr wurde von NaturVision ein internationaler Natur- und Tierfotowettbewerb unter dem Motto „Naturschätze Europas“ durchgeführt. 892 Fotografen aus 40 Ländern haben über 3500 Aufnahmen eingereicht. Die preisgekrönten Fotos sowie weitere herausragende Aufnahmen sind ab sofort bis zum 31. März 2019 in der Tourist- und Nationalpark-Infostelle in [[Mauth]] zu sehen.+ 
  
-Offiziell eröffnet wird die Ausstellung ​am Samstag, 20Oktoberum 19 UhrDie Ausstellung ​bespricht Ralph ThomsFestivalleiter von NaturVision. Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt das Trio Sal’in’Acoustic.+„Was zum Spielen!?​“ lautet der Titel der Ausstellung. ​Warum ein Ausrufezeichen und ein Fragezeichen?​ „Unsere Ausstellung lädt zum einen zum Spielen ein“erklärte Tanja Reindl bei der Vernissage im Freilichtmuseum und richtete ihren Blick auf den Spielteppich in der Mitte des Raums„Zum anderen fragt die Ausstellung ​nach den Gegenständenmit denen man spielt oder gespielt hat“, ergänzte Raphaela Holzer und bat die über 60 Gäste, sich an ihre Kindheit zu erinnern: ​Welche Gegenstände kommen Ihnen in den Sinn?“ Hochwertige und teure Spielzeuge, wie Stofftiere oder eine Spielzeugeisenbahn?​ Oder sind es einfache Dinge, wie Zapfen oder Murmeln?
  
-Der Fotowettbewerb wird von NaturVision in Kooperation mit der Zeitschrift natur und dem Trinkwasserversorgungsunternehmen GELSENWASSER AG ausgelobt. Haubentaucher,​ Bergmolch und Wasseramsel gehören zu den Stars der „Naturschätze Europas“. Doch auch zahlreiche weniger wasserliebende Arten haben es unter die Siegerbilder des Fotowettbewerbs geschafft, der in diesem Jahr seinen 25-jährigen Geburtstag feiert. Nun zieren zwölf prämierte Aufnahmen den EuroNatur Kalender 2019 und werden im EuroNatur-Magazin,​ in der Zeitschrift „natur“ sowie auf den Internetseiten der Veranstalter veröffentlicht.+ 
  
-Geöffnet ist die Infostelle ​in Mauth montags bis donnerstags ​von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. +Jeder Besucher wird unter den Exponaten, ​die bei der Partnerausstellung zu sehen sind, ihm bekannte Spielsachen finden. Zu sehen sind nicht nur Spielsachen,​ die Mitte des 20. Jahrhunderts ​in mühevoller Handarbeit aus Holz hergestellt wurden, sondern auch industriell gefertigtes Spielzeug. Die gezeigten Objekte stammen aus dem Bestand des Freilichtmuseums als auch von institutionellen ​und privaten Leihgebern diesseits und jenseits der Grenze.
-  ​+
  
 + 
 +
 +Mauths Bürgermeister Ernst Kandlbinder beglückwünschte Raphaela Holzer und Tanja Reindl zu der gelungenen Ausstellung und bedankte sich bei Christian Binder, dem Leiter des Waldgeschichtlichen Museums, und Dr. Martin Ortmeier, dem Leiter des Freilichtmuseums Finsterau, für die sehr gute Zusammenarbeit im Kreis der Nationalparkgemeinden. Allen Gästen riet Kandlbinder,​ auch das Waldgeschichtliche Museum und damit den zweiten Teil der Ausstellung zu besuchen. „Nur so können Sie alles, was die beiden jungen Museumspädagoginnen auf die Beine gestellt haben, sehen.“
 +
 + 
 +
 +Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von dem Musiker-Duo „Mone und Flo“. ​
 +[[
 +Die Ausstellung im]] Freilichtmuseum Finsterau ist im März und April täglich von 11 bis 16 Uhr zu sehen und im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 9 bis 17 Uhr. Die **Finissage findet am Donnerstag, 23. Mai**, um 18 Uhr im Waldgeschichtlichen Museum statt.
 +
 + 
 \\ \\
 +
  
 =====Weg durchs Hirschgehege Scheuereck geschlossen===== =====Weg durchs Hirschgehege Scheuereck geschlossen=====

nationalpark_aktuell.1549697539.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/09 07:32 von gfreund

test